Kinesio Tape = Flossing

Die elastischen K-Tapes (Bänder) ermöglichen unter speziell zu erlernenden Anlagetechniken, Einfluss auf das muskuläre, lymphatische, knöcherne System zu nehmen.

K-Taping, das dient der Regulierung der Muskelspannung, der Gelenkstabiliät, der Schmerzreduktion sowie zur Aktivierung des Lymphsystems (Lymphödeme, postoperative Nachsorge).

Anwendungen bei folgenden Störungen

ArthrosenDie Arthrose ist eine schmerzhafte Gelenk-Erkrankung. Sie entsteht, wenn der Gelenk-Knorpel irreparabel geschädigt wird.LWS-SyndromLendenwirbelsäulensyndrom
ArthroskopienMit Hilfe der Arthroskopie (Gelenkspiegelung) können vor allem größere Gelenke untersucht und Schäden an den Gelenkstrukturen behandelt werden.LymphödemepostoperativeEin Lymphödem ist eine Schwellung unter der Haut, die durch einen gestörten Lymphabfluss bedingt ist: Die Flüssigkeit aus den Zellzwischenräumen kann nicht mehr ausreichend über die Lymphbahnen abtransportiert werden, sodass sie sich staut – eine Schwellung entsteht.
CarpaltunnelsyndromDas Carpaltunnelsyndrom entsteht durch einen Engpass im Sehnenfach des Handgelenks.Narben
Epicondylitis humeri radialisTennis-Arm (Tennis-Ellenbogen)RotatorenmanschettenverletzungEin Riss der Rotatorenmanschette (Rotatorenmanschettenruptur) ist eine krankhafte Veränderung oder Verletzung der Sehnenhaube, die den Oberarmkopf im Schultergelenk umgibt. Die Ruptur der Rotatorenmanschette hat schwerwiegende Folgen für die Beweglichkeit der betroffenen Schulter. Zudem droht eine schmerzhafte Schulterarthrose (Omarthrose).
FibrosenAls Fibrose (fachsprachlich auch Fibrosis) wird eine krankhafte Vermehrung des Bindegewebes bezeichnet.Spannungskopfschmerz
ImpingementsyndromDas Impingement-Syndrom (Engpass-Syndrom) beschreibt eine schmerzhafte Einklemmung von Sehnen oder Muskeln innerhalb eines Gelenks. Das führt mitunter zu schmerzhaften Bewegungsein-schränkungen. Das Schultergelenk ist am häufigsten vom Impingement-Syndrom betroffen, gefolgt vom Hüftgelenk.SkolioseUnter einer Skoliose versteht man eine Seitabweichung der Wirbelsäule von der Längsachse mit Rotation der Wirbelkörper um die Längsachse und Torsion der Wirbelkörper (Verschieben der Deck- und Grundplatten gegeneinander) – begleitet von strukturellen Verformungen der Wirbelkörper.
IschialgieWenn es schmerzhaft vom Rücken bis ins Bein zieht, ist umgangssprachlich meist der „Ischias“ schuld: Ist der Ischias-Nerv eingeklemmt, verletzt oder entzündet, kommt es zu charakteristischen Schmerzen. Medizinisch korrekt heißt das Phänomen „Ischialgie“.Nachsorge u.v.m.